Lidl Whisky ist „Bester Whisky der Welt“ oder doch Fake News?

Bereits im Juni des vergangenen Jahres wurde der 8 Jährige Highland Black von Aldi bei den Scotch Whisky Masters 2018 mit Gold ausgezeichnet und als einer der besten Whiskys des Jahres bezeichnet. Doch im Februar 2019 konnte diese Meldung ein Whisky von Lidl noch toppen. Mehrere Tageszeitungen und online Foren meldeten, dass der 8 Jährige Queen Margot von Lidl der „Beste Whisky der Welt“ sei. Und das für nur 8,99 Euro. Und tatsächlich hat der Whisky den renommierten World Whisky Award gewonnen. Online war der Whisky schnell ausverkauft. Die Filialen erfreuten sich starker Nachfrage.

Kann es denn wirklich sein, dass der beste Whisky der Welt nur 8,99 Euro kostet und im Discounter zu haben ist?

Nun, zunächst ist dies ja alles Geschmackssache. Für jeden Whiskytrinker kann immer nur derjenige Whisky der Beste der sein, welcher ihm (oder Ihr) am besten schmeckt. Egal was auf dem Label steht, woher er kommt oder was er kostet. Da aber nicht Jeder die Möglichkeit hat alle beim WWA eingereichten Whiskys zu verkosten muss er sich auf das Urteil der Juroren verlassen. Dies sind alles Fachleute und sie testen die Whiskys auch blind.

Es muss nur genau hingeschaut werden. Beim World Whisky Award werden die eingereichten Whiskys in rund 60 Kategorien unterteilt. In jeder Kategorie gibt es einen Gewinner. Damit ist also der Queen Margot von Lidl schon mal nur einer von 60 Gewinnern. Zu den Kategorien zählen z.B. Single Malt, Blended Malt, Single Cask Malt oder eben auch Blended Whisky.

Der Blended Whisky ist ein Gemisch aus industriell gebranntem Kornwhisky und Malt Whisky. In der Regel bestimmt sich der Preis am Anteil von Industriebrand im Blended Whisky. Innerhalb dieser unteren Kategorie also, gibt es dann noch vier Unterkategorien. Z.B. 13 bis 20 Jahre oder 12 Jahre und jünger. In letzterer Kategorie hat nun der Lidl Whisky gewonnen. Dort tritt der Blend gegen Konkurrenten z.B. Vat 69, Label 5 oder Johnnie Walker red label an.

Im Ergebnis hat der „Beste Whisky der Welt“ also lediglich die untere Unterkategorie einer unteren Whisky-Kategorie gewonnen.

Und damit kann die verbreitete Meldung nur als „Fake News“ bezeichnet werden.

Man sollte sich entweder auf seine eigene Einschätzung verlassen oder Einschätzungen Anderer genau prüfen. Nur das Lesen von Headlines genügt da nicht.

Und wenn es nicht nur um eine 8,99 Euro Flasche Whisky geht, kann das schon mal richtig schief gehen. Da steht man dann plötzlich vor einem Brexit Desaster oder hat einen Präsident, welcher einfach mal die Welt in ein Chaos stürzt. Und das Alles nur weil sich so Mancher von Schlagzeilen und populistischen Meldungen leiten lässt ohne nochmal genau zu prüfen.

(Peter Klas, 11.03.2019)

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Scotia Spirit