Gewinner 2022 - Preisverleihung vom 27.04.2022

12 YO and Under

 

    Gold Award - Benriach 12YO (A) – auch in Köln

    Silver Award - Benromach 10YO (B)

 

13 to 20 YO

 

    Gold Award - The Glenlivet 15YO (D) - auch in Köln

    Silver Award - Aberlour 16YO (C)

 

21 YO and Over

 

    Gold Award - Balvenie 21YO (E)

    Silver Award - Aultmore 21YO (F) - Gewinner in Köln

 

Non-Aged Statement

 

    Gold Award - Tamnavulin Spanish Grenache Cask (G)

    Silver Award - Aberlour A'bundadh (H) - Gewinner in Köln

 

Overall Favourite

 

    Aultmore 21YO

Spirit of Speyside Awards Judging vom 01.04.2022 - Fotos & Bericht

Am 01.04. haben knapp 70 Whiskyenthusiasten bei Scotia Spirit über den Preis zum besten Speyside Whisky 2021/22 abgestimmt. Ausgelobt wird der Preis vom Spirit of Speyside Whisky Festival, wohin von der Industrie rund 50 Whiskys in vier Kategorien eingereicht werden. Eine Fachjury wählt dann ihre acht Favoriten, welche schließlich einem interessierten Publikum zur Blindverkostung angeboten werden. Es ist ein Novum unter den Spirituosenpreisen, dass Konsumenten mit in die Entscheidung eingebunden werden.

Publikumsvotums für den Spirit of Speyside Festival Award finden weltweit statt. So z.B. in New York, London, Paris, Rom, Rotterdam oder Köln. Wobei Scotia Spirit in Köln der einzige Austragungsort in Deutschland ist.

Dieses Jahr war die Begeisterung der anwesenden „Judges“ groß, war die Veranstaltung doch zwei Jahre hintereinander als Präsenzveranstaltung ausgefallen. Und die Whiskys im Finale hatten es in sich. Darunter fanden sich z.B. zwei 21 Jahre alte Abfüllungen von Aultmore und Balvenie, eine 15 Jahre alte Sonderedition von Glenlivet aus dem Sherryfass und in Fassstärke, sowie ein Cranach Finish von Tamnavulin.

Auch wenn die schottischen Vertreter des Festivals in diesem Jahr noch nicht reisen konnten, waren wir doch alle begeistert über die Teilnehme von Linda Mellis, James Campbell und George McNeil via live Übertragung aus der Speyside. George war zum ersten Mal in Köln dabei und stellte sich als neuer Chairman des Festivals vor. Er folgt James Campbell, welcher aus Altergründen dieses Jahr ausscheidet.

Wer nicht gerade am Testen war, konnte andere Whiskys aus der Speyside verkosten, sich ein Sandwich oder eine Cullen Skink von Baxters genehmigen und dabei Craft Biere aus Berlin genießen.

Weitere Höhepunkte des Abends war ein Whiskyquiz für Fortgeschrittene sowie der „World Championship im Oatcake essen“. Beim Quiz konnte sich Whiskyenthusiast Marco Koch den ersten Platz und eine Flasche Benriach von G&M sichern.

Beim Oatcake Esssen galt es den bisherigen Rekord von „9 Oatcakes in 2 Minuten“ zu brechen. 24 Teilnehmer wagten es und tatsächlich wurde der Rekord gleich zweimal gebrochen. Alex Heimann aus Köln schaffte 10 Haferkekse und Mike Debruyn aus Sankt Augustin sogar 11 Oatcakes in je 2 Minuten.

Ende April reist eine kleine Delegation aus Köln zum Spirit of Speyside Festival, wo dann am 27.04. in einer feierlichen Abendveranstaltung die Preise für die besten Whiskys vergeben werden. Am Vortag wird Peter Klas in der Fachjury mit anderen Whiskyexperten die neu eingereichten Kandidaten für die Awards 2023 verkosten. Auf dass wir auch im kommenden Jahr wieder das Publikums Judging live in Köln durchführen können.

Das Ergebnis der diesjährigen Preisverleihung finden Sie ab ca. 28.04. an dieser Stelle, bzw. auf der homepage des Festivals: https://www.spiritofspeyside.com/


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Scotia Spirit